Deutscher Gewerkschaftsbund

21.07.2017
Wahlen

Frauen, geht wählen!

Gemeinsam für Demokratie und Gleichberechtigung

DGB

Frauen mussten ihr Recht zu wählen und gewählt zu werden lange erkämpfen. Gleichberechtigung und Demokratie gehören zusammen. Deshalb rufen die DGB Frauen und viele weitere Organisationen heute – fast 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts – alle Frauen dazu auf, dieses Recht in Anspruch zu nehmen. Denn: Wo Wahl draufsteht, muss Demokratie herauskommen.

DGB

DGB

DOWNLOAD DES AUFRUFS (PDF, 2 MB)

Wählen Sie die Parteien, die für eine gleichberechtigte Gesellschaft stehen! Frauen mussten ihr Recht zu wählen und gewählt zu werden lange erkämpfen. Gleichberechtigung und Demokratie gehören zusammen. Deshalb rufen wir heute – fast 100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts – alle Frauen dazu auf, dieses Recht in Anspruch zu nehmen.


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Perspektive Wiedereinstieg

Themenverwandte Beiträge

Artikel
100 Jah­re Frau­en­wahl­recht: Es ist noch viel zu tun!
Vor 100 Jahren wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt. Ein wichtiger Schritt - doch von einer wirklichen Gleichstellung sind wir immer noch weit entfernt. Auch heute noch werden Fauen schlechter bezahlt, auch heute noch leisten sie einen Großteil der Familienarbeit - während Männer nach wie vor die Führungsetagen in Politik und Wirtschaft dominieren. weiterlesen …
Artikel
§ 219a muss aufgehoben werden!
Der DGB bekräftigt gemeinsam mit 26 weiteren Verbänden und Organisationen seine Forderung nach Aufhebung des § 219a StGB! Anlass ist die Berufungsverhandlung von Kristina Hänel am Gießener Landgericht am 12. Oktober. In einem offenen Brief hatten sich die unterzeichnenden Organisationen bereits im April für umfassende Informationsfreiheit über Schwangerschafts-abbrüche und Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte ausgesprochen. weiterlesen …
Artikel
Männer setzen Arbeitszeit-Standards
Eigentlich wenig überraschend: Es sind immer noch die typischen „männlichen“ Arbeitszeitarrangements, die den Standard setzen. Das gilt in Führungspositionen noch mehr als anderswo: Überlange Vollzeitarbeit, dauerhafte Präsenz, Reisebereitschaft, lückenlose Erwerbstätigkeit. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten