Deutscher Gewerkschaftsbund

22.11.2019

Der DGB sagt „NEIN zu Gewalt an Frauen“

 

Am 25. November ist Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen. Diesen nehmen der Internationale Gewerkschaftsbund (IGB) und der DGB zum Anlass, um die schnelle Ratifizierung des in diesem Jahr beschlossenen internationalen ILO Abkommens C190 zu fordern. Mit diesem existiert seit Juni 2019 nun endlich ein internationales Übereinkommen, das verbindliche Mindeststandards setzt, erstmals eine weltweit gültige Definition von sexueller Belästigung und Gewalt festlegt und sich nicht allein auf den Arbeitsplatz, sondern auf die Arbeitswelt generell bezieht. Damit dieser Meilenstein bald umgesetzt wird und sich Männer und Frauen weltweit wirksam gegen Gewalt und sexuelle Übergriffe in der Arbeitswelt wehren können, muss die Bundesregierung jetzt Vorbild sein und dieses Instrument zeitnah ratifizieren!

 

Solidarisieren und mitmachen: im Rahmen einer Aktionswoche rund um den Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen machen die Gewerkschaften im DGB mit der Kampagne „Nein zu Gewalt gegen Frauen“ gemeinsam mobil gegen jede Form der körperlichen, psychischen und sexuellen Gewalt an Frauen in der Arbeitswelt und zu Hause aufmerksam.

 

DGB

Zurück geht der Tag auf den Mord an den drei Schwestern Mirabal 1960 vom militärischen Geheimdienst der Dominikanischen Republik. Zuvor waren sie monatelang brutal gefoltert worden, weil sie Widerstand gegen den Diktator Truijillo geleistet hatten. 1981 erinnerten lateinamerikanische und karibische Feministinnen auf einem ersten Treffen an das Schicksal der drei Schwestern und erklärten ihren Todestag zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. 1993 verabschiedete auch die Generalversammlung der Vereinten Nationen die „Declaration on the Elimination of Violence against Women“. Ende 1999 beschloss sie, den 25. November zum „Internationalen Tag zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen“ zu erklären. Seither wird an diesem Tag alljährlich durch weltweite Aktionen auf die gegen Frauen ausgeübte Gewalt aufmerksam gemacht.

 


Plakat zum Download:

Foto-Mitmachaktion "Nein zu Gewalt an Frauen!"

Im Rahmen unserer Aktionswoche rund um den Tag gegen Gewalt an Frauen riefen die DGB-Frauen zur Foto-Kampagne „Ratify now“ auf und baten um eure Fotobeiträge gegen jede Form von Gewalt an Frauen. Viele Frauen und Männer aus der ganzen Republik beteiligen sich.

Das zeigt klare Kante: Wir sind viele, wir sind laut, wir sind solidarisch, wir unterstützen einander! Wir sagen NEIN ZU GEWALT AN FRAUEN! In Deutschland und überall auf der Welt!


Hier geht´s zur Bildergalerie!


Hier geht's zum Artikel der DGB-Region Mittelfranken!


Hier geht's zum Artikel des DGB-Bezirk Nord!


 


Nach oben

DGB-Frauen bei Facebook

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Direkt zu ihrer Gewerkschaft

Logos der acht DGB-Mitgliedsgewerkschaften
DGB

Sei dabei

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

Aktiv im

Deutscher Frauenrat
Deutscher Frauenrat

Unsere Partner