Deutscher Gewerkschaftsbund

25.01.2019
Kaum Effekte:

Entgelttransparenzgesetz verbindlicher ausgestalten!

So bleibt die Lohngerechtigkeit von Männern und Frauen noch in weiter Ferne: Hat ein Unternehmen weniger als 200 Mitarbeiter, ist es gar nicht erst auskunftspflichtig. Die aktuelle WSI Analyse zeigt: Selbst dort, wo die Entgelttransparenz gilt, sehen erschreckend wenig Unternehmen Handlungsbedarf. Wir im DGB schon: Auskunftsanspruch für alle Beschäftigten, verbindliche Prüfverfahren, Sanktionen einbauen!

 

WSI Betriebsrätebefragung 2018

 

 

Hier geht's zum WSI-Report Januar 2019: Entgeltgleichheit von Frauen und Männern. Wie wird das Entgelttransparenzgesetz in Betrieben umgesetzt?

Eine Auswertung der WSI-Betriebsrätebefragung 2018 von Helge Baumann, Christina Klenner, Tanja Schmidt.


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Perspektive Wiedereinstieg

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Nachschärfen für mehr Entgeltgleichheit!
Das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) ist seit Juli 2017 in Kraft. Erklärtes Ziel ist mehr Transparenz der Gehälter in vergleichbaren Tätigkeiten, um die Lohnungleichheit zwischen Frauen und Männern in Betrieben aufzudecken und einen Beitrag zu leisten, die noch immer bestehende Gehaltslücke von 21 Prozent zu schließen. weiterlesen …
Bildergalerie
Bildergalerie der (Mitmach-)Aktion am Brandenburger Tor
Am 16. März 2018 haben wir gemeinsam mit der neuen Bundesfamilienministerin Franziska Giffey und dem neuen Bundesarbeitsminister Hubertus Heil die Lohnlücke (symbolisch) zum Schmelzen gebracht. zur Fotostrecke …
Artikel
Männer setzen Arbeitszeit-Standards
Eigentlich wenig überraschend: Es sind immer noch die typischen „männlichen“ Arbeitszeitarrangements, die den Standard setzen. Das gilt in Führungspositionen noch mehr als anderswo: Überlange Vollzeitarbeit, dauerhafte Präsenz, Reisebereitschaft, lückenlose Erwerbstätigkeit. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten