Deutscher Gewerkschaftsbund

19.09.2018
Mach' meinen Kumpel nicht an!

Wettbewerb „Die Gelbe Hand“

sucht kreative Projekte und Aktionen gegen Rassismus & Rechtsextremismus

DGB-Rechtschutz

Die Schirmherrschaft über den Wettbewerb übernahmen der Ministerpräsident des Freistaates Sachsen, Michael Kretschmer und die Vorsitzende der Gewerkschaft NGG, Michaela Rosenberger. „Wir müssen uns alle gemeinsam für ein gutes Miteinander und einen Zusammenhalt einsetzen, der von Anstand und Respekt getragen ist. Dafür ist es wichtig, dass aus der Mitte der Gesellschaft heraus ganz klar deutlich gemacht wird: Für Fremdenfeindlichkeit und Rassismus ist kein Platz bei uns“, betont Kretschmer in seinem Grußwort. Rosenberger bekräftigt: „Als Gewerkschaften leisten wir unseren Beitrag in den Betrieben und im Kampf für gleiche Arbeitsbedingungen und gegen Diskriminierung in der Arbeitswelt. Es macht Mut zu sehen, wie viele Beiträge in den letzten Jahren eingereicht wurden. Es zeigt, dass junge Menschen und Gewerkschaften die freie und offene Gesellschaft und die Vielfalt am Arbeitsplatz verteidigen. Wir dürfen nicht Zuschauer sein, wenn unsere Werte bedroht werden. Wir müssen aktiv werden!“

 

Der Einsendeschluss für die Wettbewerbsbeiträge ist der 15. Januar 2019. Die Darstellungsform ist frei. Die besten Beiträge werden mit Geldpreisen prämiert:

1. Preis: 1000 €
2. Preis: 500 €
3. Preis: 300 €
Sonderpreis Sachsen: 500 €
Sonderpreis DGB-Jugend Sachsen: 500 €
Sonderpreis DGB-Jugend Nordrhein-Westfalen:500 €

 

Mehr Informationen gibt es hier!

 


 

 


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Perspektive Wiedereinstieg

Themenverwandte Beiträge

Artikel
DGB-Frauen thematisieren berufliche Bildung und Arbeitsmarkt
Bei einem Arbeitsgespräch mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Annette Widmann-Mauz, am 28. Mai 2018 stellte der Fachausschuss des Deutschen Frauenrates "Integration gemeinsam gestalten" seine zentralen Positionen zur Integration geflüchteter Frauen und Mädchen vor. Die DGB-Frauen waren mit Heike Lehmann (Dritte von links) Teil der Delegation. weiterlesen …
Artikel
EU-Aktionsplan gegen Gender Pay Gap ohne konkrete Instrumente
Gleiche Bezahlung für gleichwertige Arbeit ist ein Grundprinzip der EU und wurde so bereits 1957 in den Römischen Verträgen verankert, jedoch bisher kaum umgesetzt: Im EU-Durchschnitt liegt die geschlechtsspezifische Lohnlücke noch immer bei 16,3 Prozent, in Deutschland sogar bei 22 Prozent. Das ist Platz 26 von 28 EU-Ländern. weiterlesen …
Artikel
EU-Parlament gegen Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz und im öffentlichen Leben
Das Plenum nahm am 11.09.18 eine Entschließung zu Maßnahmen an, die Mobbing und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum und im politischen Leben in der EU verhindern soll. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten