Deutscher Gewerkschaftsbund

29.06.2017

Gleichstellungspolitischer DGB-Beschluss auch auf Englisch verfügbar

Der gleichstellungspolitische Beschluss des DGB-Bundeskongresses “Von der eigenständigen Existenzsicherung zur selbstbestimmten Erwerbsbiographie von Frauen und Männern“ ist nun auch auf Englisch verfügbar.

In the past decades, the role models of women and men have changed as permanently as the circumstances in which people provide for themselves and their families: The “male breadwinner model” has had its day and the “normal employment relationship” no longer corresponds to reality. With its resolutions, the DGB demands modern equality policy not only to understand this process but also to shape it: It must anticipate developments and pave the way for a socially fair and gender-equitable future. For both genders, a self-determined employment history is the prerequisite for an independent livelihood. What men achieve more easily due to handed down norms and structural precepts.


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Perspektive Wiedereinstieg

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Alle familienpolitischen Leistungen unter einem Dach
Unter der Webadresse www.familienportal.de stellt das Bundesfamilienministerium ab sofort alle wichtigen Informationen und Beratungsangebote rund um das Thema Familie zur Verfügung. Ob Elterngeld, Kinderzuschlag oder Unterhaltsvorschuss – alles ist verständlich dargestellt und leicht zu finden. weiterlesen …
Artikel
§ 219a muss aufgehoben werden!
Der DGB bekräftigt gemeinsam mit 26 weiteren Verbänden und Organisationen seine Forderung nach Aufhebung des § 219a StGB! Anlass ist die Berufungsverhandlung von Kristina Hänel am Gießener Landgericht am 12. Oktober. In einem offenen Brief hatten sich die unterzeichnenden Organisationen bereits im April für umfassende Informationsfreiheit über Schwangerschafts-abbrüche und Rechtssicherheit für Ärztinnen und Ärzte ausgesprochen. weiterlesen …
Artikel
Männer setzen Arbeitszeit-Standards
Eigentlich wenig überraschend: Es sind immer noch die typischen „männlichen“ Arbeitszeitarrangements, die den Standard setzen. Das gilt in Führungspositionen noch mehr als anderswo: Überlange Vollzeitarbeit, dauerhafte Präsenz, Reisebereitschaft, lückenlose Erwerbstätigkeit. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten