Deutscher Gewerkschaftsbund

11.04.2017
Informationsveranstaltung am 12. Mai 2017 in Berlin

Fachkräftesicherung für die Arbeitswelt der Zukunft - Förderung innovativer Konzepte durch die Sozialpartnerrichtlinie

Jetzt anmelden!

Diese Richtlinie ist als gemeinsame Initiative des BMAS, DGB und der BDA das Nachfolgeprogramm der Programme „weiter bilden“ und „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“ (2007-2013) und wird mit ca. 130 Mio. € gefördert. Im Gleichstellungsbereich sind Projektförderungen in folgenden zwei Handlungsfeldern möglich:


Die Info-Veranstaltung findet am 12. Mai 2017 bei der BDA - Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände – in Berlin statt. Angesprochen sind insbesondere die Sozialpartner und deren Bildungswerke. Programm und Anmeldung:

www.initiative-fachkraefte-sichern.de/nc/nachricht/fachkraeftesicherung-fuer-die-arbeitswelt-der-zukunft-foerderung-innovativer-konzepte-durch-die-so-1.html

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen!

 

 


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DGB RENTENKAMPAGNE

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Fachkräftesicherung für die Arbeitswelt der Zukunft - Förderung innovativer Konzepte durch die Sozialpartnerrichtlinie
Um Initiativen durch die Sozialpartner zu forcieren und zu unterstützen führt die Regiestelle „Fachkräfte sichern“ am 21. März 2017 die Informationsveranstaltung „Fachkräftesicherung für die Arbeitswelt der Zukunft - Förderung innovativer Konzepte durch die Sozialpartnerrichtlinie“ durch. weiterlesen …
Artikel
Die Quote in Aufsichtsräten wirkt.
Während der Frauenanteil in den Aufsichtsräten allmählich ansteigt, bewegt sich in den Vorständen wenig – das zeigt eine Analyse des WSI der Hans-Böckler-Stiftung weiterlesen …
Artikel
Umfassender Gesundheitsschutz bei gleichberechtigter beruflicher Teilhabe
Das Mutterschutzgesetz ist einer der wichtigsten Bausteine des deutschen Arbeitsschutz- und Arbeitsrechts, der die Interessen einer besonders schutzbedürftigen Beschäftigtengruppe wahren soll. Auch wenn das Gesetz seit Jahrzehnten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit und Gesundheit der schwangeren und stillenden Frauen leistet, ist nach über 60 Jahren ohne nennenswerte Änderungen die Reform des Mutterschutzrechts überfällig. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten