Deutscher Gewerkschaftsbund

04.08.2015

Thesenpapier - Workshop "Who Cares - pflegst du schon?"

Thesenpapier aus Workshop "Who Cares - pflegst du schon?" (PDF, 412 kB)

Deutscher und Europäischer Gewerkschaftsbund sowie die Friedrich-Ebert-Stiftung haben im Mai auf dem Workshops "Who Cares - pflegst du schon?" mit 70 Teilnehmer/innen europäische Erfahrungen und gute Praxis ausgetauscht. In den Diskussionen wurden 10 Thesen zu den politischen und betrieblichen Herausforderungen für eine bessere Vereinbarkeit von Pflege und Beruf entwickelt.


Nach oben

Themenverwandte Beiträge

Artikel
UN-Frauenrechtskommission bewertet deutschen Staatenbericht
Am 21. Februar tagte der UN-Ausschuss für Frauenrechte (CEDAW) über den kombinierten 7./8. Staatenbericht der Bundesregierung zur Gleichstellungspolitik. Thema war auch der Ende letzten Jahres veröffentlichte Alternativbericht der CEDAW-Allianz, an dem der DGB maßgeblich beteiligt war. weiterlesen …
Artikel
Frauen und Digitalisierung: Chance oder Risiko?
Sie kann das Arbeiten im Home-Office und damit eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen, aber auch zu mehr Stress, Überwachung und Multitasking führen: Der DGB hat in einer Studie erstmals untersucht, wie sich die Digitalisierung auf die Arbeitsbedingungen von Frauen auswirkt - und wo es Unterschiede zu den Männern gibt. weiterlesen …
Artikel
EINLADUNG: Internationaler Frauentag 2017
VERANSTALTUNG: Am 06. März laden wir zu einer politischen Soiree ein. Unter dem Titel „Neue Zeiten – Neue Vereinbarkeit? Arbeit 4.0 gestalten!“ diskutieren wir mit dem DGB, der BDA und Vertreter/innen der Fraktionen im Bundestag. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten