Deutscher Gewerkschaftsbund

16.06.2017
ÉGB

EGB-Projekt „Safe at home, safe at work“

veröffentlicht Abschlussbericht und Länderreports

EGB

Conference Safe at home - safe at work EGB

Das Projekt „Safe at home, safe at work“ des Europäischen Gewerkschaftsbundes diskutierte auf seiner Abschlusskonferenz am 12. Juni gewerkschaftliche Strategien sowie Politikansätze und stellte tarifliche und betriebliche best practice Beispiele gegen Gewalt gegen Frauen am Arbeitsplatz und zuhause vor.

Als wichtige Wirkungsfaktoren stellte die europäische Studie dabei heraus,

  • dass Frauen in Führungspositionen und Tarifkommissionen vertreten sind, um z.B. die Geschlechterperspektive in Tarifverhandlungen zu Gewalt einzubringen,
  • dass Tarifkommissionen zum Thema Gewalt gegen Frauen sensibilisiert, unterstützt (z.B. mit und Modellvereinbarungen) und geschult werden sollten,
  • dass der wirtschaftliche Schaden durch Gewalt gegen Frauen für die Unternehmen betont wird,
  • klare gesetzliche Rahmenregelungen mit Verpflichtungen für Arbeitgeber und Regierung,
  • im Sinne des Gender Mainstreaming das Thema in einem breiten Politikansatz mit anderen Themen der Geschlechtergerechtigkeit zu verknüpfen.

Abschlussbericht und 11 Länderreports (u.a. Deutschland) online: www.etuc.org/events/invitation-etucs-final-conference-safe-home-%E2%80%93-safe-work-1#.WUJHMH-wfcu

Safe at ohme - safe at work

Safe at ohme - safe at work EGB


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DGB RENTENKAMPAGNE

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen

Themenverwandte Beiträge

Artikel
Dritter EU-Gender Equality Index
Die Ergebnisse des dritten EU-Gender Equality Index sind ein klarer Auftrag an die künftigen Koalitionäre, Gleichstellungs- und Frauenpolitik in Deutschland auch in der kommenden Legislaturperiode in den Focus zu nehmen und Frauen und Männern die gleiche Teilhabe an Erwerbs- und Care-Arbeit zu ermöglichen, z.B. durch ein Recht auf befristete Teilzeit und ein Rückkehrrecht aus Teilzeit. weiterlesen …
Artikel
Neuer Vorstoß der EU-Kommission zur Elternzeit
Im Rahmen der Europäischen Säule sozialer Rechte schlägt die Europäische Kommission als einzige legislative Maßnahme eine Richtlinie zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben für Eltern und pflegende Angehörige vor. weiterlesen …
Artikel
W20 und L20 fordern Engagement der G20 für Frauenerwerbstätigkeit
Anlässlich des Labour 20 -Treffens am 18. Mai veröffentlichen Labour 20 und Women 20 eine gemeinsame Erklärung „Die wirtschaftliche Stärkung von Frauen fördern und Gute Arbeit in einer vernetzten Welt sichern!“. weiterlesen …

Zuletzt besuchte Seiten