Deutscher Gewerkschaftsbund

16.05.2018
21. Parlament der Arbeit

DGB-Frauen auf dem DGB-Bundeskongress erfolgreich

DGB-Frauen ziehen schon jetzt eine positive Zwischenbilanz

DGB / Araadom

Insgesamt liegen den Delegierten des 21. Parlaments der Arbeit beim DGB-Bundeskongress 78 Anträge vor. Unterteilt sind sie in diese Sachgebiete:

Sachgebiet A: Gesellschaftlicher Zusammenhalt und Demokratie in Deutschland und Europa
Sachgebiet B: Arbeit der Zukunft und soziale Sicherheit
Sachgebiet C: Wirtschaft im Wandel und der handlungsfähige Staat
Sachgebiet D: Weitere Politikfelder
Sachgebiet E: Organisationspolitik
Sachgebiet S: Satzungsanträge

 

Beschlossen wurden bereits die Anträge:

  • A009 Geschlechterperspektive in der internationalen Politik stärken,
  • A011 Teilhabe geflüchteter Frauen am Arbeitsmarkt sicherstellen,
  • B005 Geschlechtergerechte Berufsorientierung, Aus- und Weiterbildung,
  • B006 Umverteilen statt vereinbaren – Arbeitszeitpolitik ist Verteilungspolitik,
  • B009 Soziale, personenbezogene und haushaltsnahe Dienstleistungsberufe aufwerten – den Wert der Arbeit für Menschen anerkennen!,
  • B012 Gute Arbeit 4.0 geschlechtergerecht gestalten,
  • B020 Gute Arbeit für alle,
  • B027 Weiterentwicklung der Gesetzgebung zu Entgelttransparenz und Geschlechterquote,
  • B035 Pflege solidarisch, paritätisch und geschlechtergerecht gestalten.

Die Beschlüsse gibt es - sobald sie der DGB-Onlineredaktion vorliegen - auf der Seite mit der Beschluss-Übersicht.


 


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen