Deutscher Gewerkschaftsbund

06.03.2018

Equal Pay Day 2018

xghj

DGB

 

WIR BRINGEN DIE LOHNLÜCKE ZWISCHEN FRAUEN UND MÄNNERN ZUM SCHMELZEN!

 

 Jede und jeder kann einen Beitrag leisten, die Entgeltlücke zu überwinden.

Mach mit!

Frauen verdienen noch immer 21 Prozent weniger als Männer. Von tatsächlicher Gleichstellung zwischen den Geschlechtern kann wohl kaum die Rede sein. Die Entgeltlücke verharrt seit Jahren auf diesem hohen Niveau. Wir können und wollen diesen Stillstand nicht länger hinnehmen. Hier ist Handeln gefragt. Deswegen fordert der DGB die neue Bundesregierung auf, dass Thema der gleichen Bezahlung von Frauen und Männern ganz oben auf die politische Agenda zu setzen.  

 

Zu unserer Aktion am Brandeburger Tor

 

Was kann den Stillstand besser darstellen als eine gefrorene Eisskulptur in Form einer 21%? Genau, nichts!

Deswegen skandalisieren wir anhand eines überdimensionalen Eisblockes die langanhaltende Entgeltlücke zwischen Frauen und Männern. Aber wir möchten nicht nur auf den gleichstellungspolitischen Missstand aufmerksam machen, sondern -wenn auch an dieser Stelle nur symbolisch- mit gemeinsamer Kraft die Entgellücke zum Schmelzen bringen. 

Warum gemeinsam? Weil es zusammen mit Verbänden, Organisationen oder Personen, die das gleiche Ziel -die gleiche Bezahlung von Frauen und Männer- verfolgen wie wir, einfach besser geht. Für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen am Arbeitsmarkt brauchen wir jede und jeden einzelnen, die und der  gegenüber politischen Entscheidungsträger/innen und den Arbeitgeber/innen ihre Forderungen laut werden lassen.

Zurück zu unserer Aktion: Möchtest du dabei sein? Und zu Hause schauen, was du an Instrumenten findest, mit dem du den Eisblock zum Schmelzen bringsen kannst? Die Nagelpfeile, den Föhn oder die Pudelmütze? Dann pack alles ein und komm vorbei!

 

Hier geht's zur Bildergalerie!

Hier geht´s zur Pressemitteilung!


 

Wofür steht der Equal Pay Day?

Der Equal Pay Day ist ein bundesweiter Aktionstag, der die Entgeltungleichheit zwischen Frauen und Männern adressiert und skandalisiert. Er markiert symbolisch die Entgeltlücke zwischen den Geschlechtern, die in Deutschland, laut Statistischem Bundesamt, gegenwärtig rund 21 Prozent (2017) beträgt.

Der Equal Pay Day markiert symbolisch die geschlechtsspezifische Lohnlücke. Umgerechnet ergeben sich daraus 77 Tage, die Frauen 2017 umsonst arbeiten, und das Datum des nächsten Equal Pay Day am 18. März 2018.

 


 

Das war unsere (Mitmach-)Aktion am 16. März 2018 am Pariser Platz (vor dem Brandenburger Tor)


Nach oben

DGB-Projekt "Was verdient die Frau?"

Dein Sprungbrett – Webinare und Beratung für junge Frauen

DGB-Projekt "Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestalten"

DGB-Projekt "Zwischen Familie & Beruf passt kein ODER"

Klischeefrei

DGB RENTENKAMPAGNE

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT

DGB-INFOSERVICE EINBLICK

Das Hilfetelefon - Gewalt gegen Frauen